„Digitales Lob wirkt noch nicht ganz wie echtes“, gibt Antje Boetius, die Direktorin des Alfred-Wegner-Instituts zu, als sie ihren Begrüßungsworten und dem Applaus zuhört. Sie ist beim ersten Helmholtz-Nachhaltigkeitsgipfel in Berlin-Buch per Videokonferenz zugeschaltet. Der Hörsaal ist gut gefüllt, zirka 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer verfolgen ihre Botschaft. Boetius ist eine Vorkämpferin für den Schutz der Ozeane, sie spricht Land ein Land aus über den Klimawandel und seine Folgen – und macht Mut mit ihrer Botschaft: Noch können wir die Dinge ändern, aber wir müssen dieses Zeitfenster jetzt tatsächlich nutzen. Eine Videobotschaft statt echter Präsenz? Eigentlich ganz passend für die Nachhaltigkeitskonferenz der größten deutschen Forschungsorganisation, inRead More →

Florian Krebs ist Wiederholungstäter. Schon seit der 5. Klasse nimmt der heute 16-Jährige Gymnasiast regelmäßig an Jugend-forscht-Wettbewerben teil. In diesem Jahr stellte er einen selbstentwickelten Aufbau vor, um mit Sonnenenergie Wasserstoff herzustellen. Damit schaffte er es bis zum Bundesentscheid nach Darmstadt. Eigentlich hatte Florian Krebs selbst nicht mehr daran geglaubt. Denn beinahe hätte er während der zweijährigen Vorbereitungsphase alles hingeworfen. „Mein Thema war extrem kniffelig. Ich habe für meine Elektrolyse-Zelle so viele Farbstoffe ausprobiert – und keiner hat funktioniert“, erzählt der Schüler, der auf das Romain-Rolland-Gymnasium in Berlin-Reinickendorf geht. Tatsächlich hat es erst mit dem allerletzten Farbstoff, den er zur Verfügung hatte, geklappt. Wasserstoff istRead More →