1 Kommentar

  1. Danke für diesen schönen Beitrag, Antonia! Obwohl wir in der Petition nicht darauf abheben, so muss man unser Anliegen auch in den Kontext der aktuellen Klimapolitik stellen. Der Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland ist in den letzten Jahren durch eine Vielzahl von Regularien nahezu zum Erliegen gekommen und hunderttausende von Arbeitsplätze in der Solar- und Windbranche gingen verloren oder sind akut gefährdet. Die öffentliche Debatte dreht sich hingegen fast ausschließlich um die vergleichsweise geringere Zahl von Arbeitsplätzen in der Kohleverstromung. Und der verzögerte Ausstieg aus der Kohle kann nun mit dem Fehlen von erneuerbarer Kraftwerkskapazität begründet werden – eine in sich konsistente Politik, nur leider überhaupt nicht nachhaltig sondern höchstes Risiko fürs Klima! Was kann unsere Rolle dabei sein als Forschungszentrum mit Fokus auf erneuerbarer Energie? Wir können den Ausbau von Photovoltaik auf unseren eigenen Liegenschaften vorantreiben – vielleicht sind die Rahmenbedingungen bei eingehender Prüfung doch nicht so ungünstig wie der eingangs geschilderte Hintergrund es nahelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.